header_C77A7823.jpg

solar_flachdachaufstaenderung_02.jpg


SOLARTECHNIK

Die Herausforderung

Text folgt in Bälde!


Die Liechtblick Lösung

Das ALUSTAND®-Einlegesystem ist eine Unterkonstruktion, dass hohen statischen Ansprüchen gerecht wird, eine hohe Montagefreundlichkeit und einen grosszügigen Hinterlüftungsraum für die Solarmodule aufweist. Die Trägerstruktur der verschiedenen Systemtypen (Flachdach, Schrägdach, Dachintegration, …) besteht aus denselben Bauteilen.

Die Systemvorteile

  • Kurze Montagezeiten halten den Gesamtaufwand tief und vereinfachen die Montageplanung.
  • Die Modulmontage ohne Einsatz von Werkzeugen verhindert Modulschäden und hilft Arbeitsunfälle zu vermeiden. Ein Modulaustausch zu Wartungszwecken ist jederzeit auf einfachste Weise gewährleistet.
  • Einheitliches Montagesystem für die verschiedenen Modulmontagearten vereinfacht die Schulung der Montageteams.
  • Einfache Lagerhaltung dank universellem Einsatz der AluStand-Systemkomponenten.
  • Umfassende technische Unterstützung durch unser Berechnungstool und den Systemanbieter gewährleistet einwandfreie Qualität und eine anlagenspezifisch ausgelegte Systemstatik.
  • Schutz vor Korrosion durch ausschliessliche Verwendung von Bauteilen aus Aluminium und Verbindungselementen aus rostfreiem Stahl.
  • Durch die Installation von Photovoltaik – Anlagen und die Montage mittels AluStand – Montagesystem helfen Sie mit, den CO2-Ausstoss zu verringern und damit unser Klima zu verbessern. Gleichzeitig schonen Sie die knapper werdenden Ressourcen zugunsten künftiger Generationen.

Material und Systeme im Detail

Flachdachaufständerung

Das Montagesystem zur ästhetisch einwandfreien und äusserst effizienten Aufständerung gerahmter Solarmodule auf Flachdächern und Plätzen.

Das AluStand-System zeichnet sich aus durch deren Leichtkonstruktion mit dem Vorteil, dass die Gewichtsbelastung je nach Windexposition und Dachbelastbarkeit durch die Wahl der Aufkiesungsdicke über den AluPad-Platten optimal gewählt werden kann.

Die Montage des AluStand-Systems auf Betonplatten (anstelle der AluPad-Platten) ist natürlich ebenfalls möglich.




FlatTwin-Aufständerung auf Flachdach

Aufständerung mit Modulausrichtungen gegen Ost und West

  • Bessere Dachflächennutzung gegenüber 20°-Südausrichtung ergibt höhere PV-Leistung ≥ 40 %
  • Jahresenergieertrag der genutzten Dachfläche wird erhöht ≥ 25 %
  • Einwandfreie Modulhinterlüftung sichert hohe Energieerträge
  • Modulanstellwinkel ist wählbar zur optimierten Dachflächennutzung von 15° bis 20°
  • Module werden in bewährter Weise spannungsfrei in die Profile eingelegt
  • ALUSTAND-Systemkomponenten vereinfachen Systemauslegung, Logistik und Schulung


Prinzip der Ständerbauweise:


Einfacher Montageablauf in wenigen Schritten




Aufständerung auf Profilblechdach

  • Effiziente Anlagenmontage mittels Selbstbohrschrauben und bewährtem Modul-Einlegesystem
  • Blechdachbügel sind lieferbar für flache wie auch bombierte Hochsickenformen
  • Grosser Modulhinterlüftungsabstand (gewährleistet beste Anlagenenergieerträge) ≥ 70 mm
  • Dachneigung (ohne zusätzliche Modulsicherung)≥ 13°

ALUSTAND© Blechdachbügel (Typ BDB.60.340.k.m) mit Clickfix vormontiert angeliefert

ALUSTAND© Blechdachbügel mit Clickfix und nach Einclipen des Profiles AluTec CFXX

Einfachste Montage durch Verschraubung mittels Selbstbohrschrauben

Die AluTec CFXX-Profile werden ohne Einsatz von Werkzeugen eingeclipt




Dachintegrationssystem AluSkin

Das Dachintegrationssystem AluSkin basiert auf dem seit Jahren bewährten Einlegesystem. Es bildet die wasserführende Dachhaut über dem Unterdach.

Bei Neubauobjekten oder Dachsanierungen mit geneigten (geschuppten) Dächern bietet sich die AluSkin-Lösung an zur Substitution der konventionellen Dacheindeckung. Die AluSkin-Eindeckung dient gleichzeitig der Stromproduktion. Es unterstützt einen wichtigen Schritt in Richtung Nullenergiehaus.

Die Kriterien der „Gebäudeintegriertheit“ und der Doppelfunktion (Wetterschutz, Wärmeschutz oder Absturzsicherung) müssen beide (kumulativ) erfüllt sein, damit eine Anlage als integriert gilt.

Die Doppelfunktion ist wie folgt zu verstehen: Wird das integrierte PV-Modul abmontiert, ist die ursprüngliche Funktion der Konstruktion nicht mehr erfüllt, so dass ein Ersatz zwingend erforderlich ist.


Anwendungsbereich

  • Dachintegrationssystem für geneigte Dächer mit Dachneigungen ≥ 12 Grad
  • Verwendung von kostengünstigen Standardmodulen in gerahmter Ausführung Wasserführung über die Modulebene und das Einlegesystem
  • Die einwandfreie Modulhinterlüftung wird gewährleistet durch die Abmessung der Konterlattung
  • Vormontage in der Werkstatt und danach einfache und effiziente Anlageninstallation mit Verlegung der vormontierten Vertikalschienen und anschliessendem Einclicken der Horizontalschienen
  • Das blosse Einlegen von Horizontalschienen und Modulen verhindert Spannungen infolge temperaturbedingter Ausdehnungen

Anmelden